Geschichte

Nachdem sich die Waldwirtschaftsgemeinschaften in den 60er Jahren aufgelöst hatten, fand auf Einladung des Waldbauernverbandes -Bezirksgruppe Kottenforst- am 18. Dezember 1972 im Rathaus der damaligen Gemeinde Bornheim die Gründungsversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft Bornheim statt. Der Forstausschuß bei der Unteren Forstbehörde hat in seiner Sitzung vom 21. Februar 1973 der am 18. Dezember 1972 beschlossenen Satzung zugestimmt. Am 14. Mai 1973 wurde durch den Direktor der Landwirtschaftskammer Rheinland als Landesbeauftragter - Höhere Forstbehörde - die Anerkennungs- und Verleihungsurkunde ausgestellt.

- Die Geburt der Forstbetriebsgemeinschaft Bornheim war somit vollzogen.-

Im Gründungsjahr betrug die Mitgliederzahl 87 und die Mitgliedsfläche 362 ha. Die FBG verfügt derzeit (01.01.2015) über 273 Mitglieder mit einer Mitgliedsfläche von 1004,8352 ha.